Hundepark´s in Berlin

Hundepark.Berlin – Mein Hundeportal – Leben mit Hund

Hunde Ernährung

Hunde Ernährung,

Wie oft muss ich meinen Hund füttern, was darf ich ihm zum fressen geben, was ist giftig für meinen Hund und welches Futter ist das Beste?

1. Ernährungstipps für Hunde
2. Ja / Nein Liste: Was darf mein Hund essen und was darf der Hund nicht essen?
3. Arten der Hundenahrung
4. Leckere von Hundebesitzern eingesendete Rezepte und Futter Tipps.

1. Ernährungstipps für Hunde
1.1. Wie viele Mahlzeiten braucht mein Hund?
Bei kleinen Hunden viele Mahlzeiten, bei Erwachsenen Hunden 2 Mahlzeiten und bei Senioren Hunden wieder mehrere Mahlzeiten.

1.2. Trockenfutter richtig Lagern
Hunde-Trockenfutter hat einen natürlichen Feuchtigkeitsgehalt von bis zu zehn Prozent.
Lagern Sie ihr Trockenfutter trocken, luftdicht und lichtgeschützt. Halten Sie sich nicht an diese Tipps kann ihr Futter anfangen zu schimmeln und ist dann unbrauchbar.

1.3 Inhaltsstoffe Hundefutter
Auf die Inahltsstoffe im Hundefutter kommt es an. Die Stoffe die am Anfang der Zutatenliste stehen sind am meisten enthalten. Achten Sie auf wenig bis kein Getreide und verzichten Sie auf Hundefutter welches mit Aromen, Konservierungsstoffen und sonstige nicht futtertypische Zutaten versetzt ist. Ihr Hund wird es Ihnen danken.

2. Was darf mein Hund (fr)essen?
Was ist giftig für meinen Hund? Was verträgt er gut?

2.1. Laden Sie sich hier die JA / NEIN Hundefutter Liste kostenlos runter. -> Download Hundefutter JA NEIN Liste

3.Arten der Hundenahrung

3.1. Trockenfutter
Beim Hunde Trockenfutter kann zwischen kalt gepresstem und extrudiertem Futter unterschieden werden.

3.2. Kaltgepresstes Futter wird durch das Zermahlen von Rohstoffe ähnlich wie bei einem Fleischwolf hergestellt und anschließend vermengt, verdichtet und gepresst.  Durch das Pressen unter hohem Druck behält das Futter nach dem Pressen seine Form.

3.3 Futter welches über das Extrusionsverfahren hergestellt wird ist besser verträglich für unsere Vierbeiner. Bei der Herstellung werden die Rohstoffe unter Hitze und Druck (bis zu 115°C) durch eine Düse gepresst. Im Herstellungsprozess wird die Stärke aufgeschlossen und das Futter durch die hohen Temperaturen keimfreier und besser verträglich für den Hund.
3.4 Nassfutter
Nassfutter hergestellt man her, indem man Zutaten wie Fleisch, Gemüse und Kartoffel oder Reis zusammengemengt und verpackt. Achten Sie beim Kauf auf eine kurze Zutatenliste und verzichten Sie ihrem Hund zuliebe auf Inhaltsstoffe wie Aromen und Konservierungsstoffe. Des Weiteren sollte man Futter mit einem Getreideanteil lieber im Regal stehen lassen, denn Getreide kann von Hunden nicht verarbeitet werden.

3.5 Frischfleisch (Barfen)
Was heißt Barfen?

Barfen ist eine Fütterungsform für Hunde die der Wolfsernährung nachempfunden wird.
Hier bekommt der Hund rohes Fleisch, Knochen, Obst, Öle und vieles mehr.
Bitte lassen Sie sich von ihrem Tierarzt oder Hundefleischer beraten. Das Futter muss auf ihren Hund angepasst werden, einfach rohes Fleisch füttern reicht leider nicht aus für eine abgerundete Ernährung.

3.6 Selber kochen
Hundefutter einfach selber kochen

Auf die Inhaltsstoffe kommt es an. Achten Sie darauf das ihr Hund nur Nahrung bekommt die er auch verarbeiten / aufspalten kann. Halten Sie Abstand von Futter welches mit billigem Getreide und Maiskleber vollgestopft ist. Hunde sind Fleischfresser und keine Mülleimer für die heimische Nahrungsmittelindustrie. Lassen Sie sich von ihrem Tierarzt oder einer kompetenten und unabhängigen Person beraten.

4. Senden Sie uns doch ihre Lieblingsrezepte und Futter Tipps ein. Wir veröffentlichen Sie gerne.

Futter Tipps:

4.1 Danke für diesen Hundefutter Tipp an: Jutta P. aus B.

„Ich koche meinem Bello oft eine Hand voll Nudeln, gebe noch 2 kleine Karotten hinzu und Reste vom Hänchenfleisch. Ich koche alles etwas ohne Gewürze und Salz hinzu zu tun. Danach lasse ich es abkühlen portioniere es in Plastiktüten und packe es in den Tiefkühler, um nach Bedarf, sehr zur Freude meines Hundes Markus, eine Tüte pro Mahlzeit aufzutauen.”

Diskutieren Sie im Forum mit anderen Hundehaltern über die besten Tipps zur Hundefütterung. Tauschen Sie Rezepte mit anderen Zweibeinern aus und machen Sie ihrem Vierbeiner eine Freude.
Gerne können Sie Rezepte und oder Vorschläge an hund@hundepark.berlin einsenden.

Nach oben

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)