Skip to main content

Hundegeschirr

Das Hundegschirr gehört, genauso wie eine Hundeleine, zur Grundausstattung der meisten Hundehalter und ersetzt häufig das handelsübliche Hundehalsband. Dies ist eine Möglichkeit, die auch von Hunde Trainern oder Tierärzten befürwortet wird.

Günstiges Hundezubehör


Doch aus den vielen verschiedenen Angeboten dass passende herauszusuchen, stellt die meisten Hundebesitzer vor eine schwierige Aufgabe. Denn dass große Angebot für Hunde im Internet kann leicht überfordern. So verliert man schnell den Blick für dass wesentliche und kauft im schlimmsten Fall ein Produkt, dass gar nicht zum eigenen Vierbeiner passt.

bbb

Damit Ihnen dass nicht passiert, haben wir diesen Artikel über das Hundegeschirr für Sie vorbereitet. Hier erfahren Sie, welche Vorteile ein Hundegeschirr mit sich bringt und wie Sie es schaffen, Ihren Hund an den Halsband Ersatz zu gewöhnen. Wir hoffen, dass wir Ihnen und Ihrem Vierbeiner bei der Suche nach einem Passenden Hundegeschirr helfen können.

Hundegeschirr Vorteile

Es ist eine Frage, die viele Hundebesitzer quält: Ein einfaches Lederhalsband Hund oder ein Zuggeschirr Hund? Damit Sie hier nicht verzweifeln, haben wir die wichtigsten Vorteile vom Hundegeschirr hier für Sie aufgelistet.

Anzeige

Der erste Vorteil eines Hundegschirrs liegt darin, dass Ihr Hund sich nicht mehr selber würgt, wenn er an der Leine zieht. Denn bei einem Brustgeschirr Hund wird der gesamte Zug gleichmäßig auf die Brust des Tieres verteilt. Dadurch eignet sich ein Geschirr auch besser für den Einsatz einer Schleppleine Hund, als es bei einem Halsband der Fall ist. Zusätzlich fällt es Ihrem Tier dadurch auch schwerer, starken Zug aufzubauen, was dass ziehen an der Leine weiter minimiert. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie eine deutlich bessere Kontrolle über Ihren Hund haben, wenn dieser in Hundegeschirr, statt einem Halsband um hat.

Einer der wichtigsten Vorteile ist wohl, dass es durch ein Sicherheitsgeschirr Hund zu keinen Problemen mit der Halswirbelsäule kommt. Denn die Nutzung eines Halsbandes, kann im Laufe der Zeit irreversible Schäden an der HWS Ihres Vierbeiners verursachen. Das liegt an dem stetigen Zug, der durch ein Halsband auf die Halswirbelsäule ausgelöst wird. Wenn Sie ein Geschirr für Ihren Vierbeiner nutzen, brauchen Sie sich um dieses Problem keine Sorgen machen.

Beliebte Hundegeschirre verschiedener Preisklassen

Anzeige

Die Shops sind randvoll mit unterschiedlichen Geschirren, die natürlich auch in verschiedenen Preisklassen erhältlich sind. Grundsätzlich ist eine Hundegeschirr natürlich immer etwas preisintensiver, als ein Hundehalsband der selben Qualität. Dass liegt vor allem daran, dass die Verarbeitung aufwändiger ist und mehr Material benötigt wird.

Die günstigsten Geschirre sind bereits für unter zehn Euro erhältlich. Da es hier um die Sicherheit Ihres Vierbeiner geht, würden wir Ihnen allerdings davon abraten, ein Produkt aus den untersten Preisklassen auszuwählen. Denn die Qualität geht natürlich auch hier mit dem Preis einher. Wenn Sie Wert auf ein robustes und qualitatives Geschirr legen, raten wir Ihnen zu einem Modell aus der preislichen Mittelklasse. Hier kosten die Produkte zwischen 30-50 Euro, liefern dafür allerdings auch angemessene Qualität.

Günstiges Hundezubehör

Welches Geschirr ist für welche Rasse geeignet?

Welches Hundegeschirr für welche Rasse gut geeignet ist, ist von einigen Faktoren abhängig. In erster Linie spielt natürlich die Hunderasse und die damit verbundene Größe des Tieres eine Rolle. Denn wichtig ist, dass das Hundegeschirr gut sitzt und nicht rutscht. Allerdings sollte es auch nicht zu eng sein und die Brust des Hundes einschnüren.

Hier müssen Sie also versuchen, einen Mittelweg zu finden – Ein Geschirr, dass weder zu groß, noch zu eng ist. Denn nur wenn das Geschirr richtig passt, bietet es auch optimalen Komfort und Sicherheit für Ihren Vierbeiner. Da die Größenunterschiede auch innerhalb einzelner Rassen recht groß sein können, lässt sich natürlich nicht pauschal sagen, was für ein Hundegeschirr für Rasse XY geeignet ist.

Falls Sie sich unsicher sind, welches Geschirr zu Ihrem Vierbeiner passt, können Sie sich gut Ratschläge bei Ihrem Tierarzt oder der örtlichen Hundeschule einholen.

Die wichtigsten Kriterien im Hundegeschirr Test

Einige Kriterien sind natürlich besonders wichtig, wenn Sie im Begriff sind, sich ein neues Hundegeschirr zuzulegen. Damit Sie wissen, welche dass sind, möchten wir in den folgenden Zeilen kurz darauf eingehen.

Anzeige

Eine besonders wichtige Rolle spielt die Passform des Hundegeschirrs. Denn wenn dass Geschirr nicht richtig passt, kann die Sicherheit Ihres Vierbeiners nicht gewährleistet werden und das Geschirr ist unbrauchbar. Im besten Fall sollten Sie dass Geschirr also vor dem Kauf anprobieren, um sicherstellen zu können, dass dieses auch richtig passt. Falls Sie diese Möglichkeit nicht haben, lohnt sich eine Recherche in den verschiedenen Hunde Medien oder einem Hunde Blog.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das verarbeitete Material. Dieses sollte so widerstandsfähig wie möglich sein, damit das Geschirr dem Zug Ihres Hundes standhalten kann. Hier bieten sich Materialien wie Baumwolle, Hanf oder Leder an. Außerdem sollten die Ränder der Geschirrs möglichst abgerundet sein, damit nichts einschneidet, wenn Ihr Vierbeiner mal etwas stärker zieht. Zudem sollten Sie auch den Ring überprüfen, der dafür gedacht ist, dass Geschirr mit der Leine zu verbinden. Denn auch dieser muss möglichst massiv sein und einiges aushalten.

Den Hund an das Geschirr gewöhnen – Anleitung

Viele Hunde nehmen dass Hundegeschirr völlig Problemlos an, so dass kein Hunde Training nötig ist, um sie daran zu gewöhnen. Bei anderen Hunden gestaltet sich dies schon etwas schwieriger. Wenn Ihr Hund nicht sehr begeistert von seinem neuen Halsband Ersatz ist, gibt es einige Möglichkeiten, ihn daran zu gewöhnen. Diese möchten wir Ihnen nun kurz aufzeigen.

Beginnen Sie damit, Ihrem Hund das Geschirr einfach nur anzulegen, ohne dass Sie mit Ihm spazieren gehen. So kann er sich langsam an der Gefühl des Geschirrs gewöhnen. Am Anfang sind 5-10 Minuten völlig ausreichend. Nach ein paar Tagen können Sie die Zeit langsam steigern.

Wenn Sie mit Ihrem Hund spazieren gehen, können Sie ihm sowohl das Halsband, als auch das Hundegeschirr umlegen. Die Leine wird erst einmal noch am Halsband befestigt. Wenn dass gut funktioniert, können Sie die Leine am Geschirr befestigen. Sie werden sehen, dass Ihr Hund sich nach kürzester Zeit an sein neues Hundegeschirr gewöhnt hat. Im Internet finden Sie viele Hunde Videos zu diesem Thema. Hier können Sie sich noch einmal veranschaulichen lassen, wie Sie Ihren Hund richtig an das Hundegeschirr gewöhnen.

Falls unser Artikel über das Hundegeschirr für Sie hilfreich war, schauen Sie doch mal in einem unserer anderen Beiträge, wie zum Beispiel über Schuhe für Hunde oder das Leuchthalsband Hund vorbei.

Wie oft muss ich das Geschirr waschen?

Wir waschen unser Hundegeschirr in der Regel einmal im Monat oder wenn sich unser lieber Fleischwolf mal wieder in etwas nicht mehr definierbarem aber sehr wohl riechbarem gesühlt hat. Du solltest daran denken das dass Hundegeschirr bei Regen oder feuchtem Wetter immer wieder nass, dreckig und besonders sandig wird. Überdenke dir noch ein zweites Geschirr zu kaufen um nach einem Regen Gassi gehen dein Hund, die Leine etc. durchgeweicht sind. Wir haben in der Regel immer ein Ersatzhalsband mit falls sich unser Hunde mal wieder ausgiebig in Kot, toten Tieren oder sonstigen eckelhaft stinkenden Objekten sühlt.

Nichts ist schlimmer als mit einem Hund der nach toter verfaulter Ratte riecht und das ganze Geschirr voll mit verfaulten und „gut“ riechendem…. Ein Halsband und ein Müllbeutel (für das dreckige Hundegeschirr) ist kein großer Ballast in der Handtasche einer Frau (Emanzipation: oder in der Männerhandtasche -.-) Zusammengefasst würde ich sagen das monatliches Waschen reicht wenn der Hund sich nicht besonders oft dreckig macht.

Eine gute Alternative ist ein teuren und ein billiges Hundegeschirr. In unserem Hundegeschirr Test sehen Sie verschiedene Hundegeschirre, wenn man sich für ein hochwertiges und für ein besonders günstiges entscheidet hat man eine gute Lösung und ist immer auf der sicheren Seite das der Hund beim Besucht bei der Oma nicht nach dreckigem Geschirr riecht.

Brauche ich ein Geschirr mit Reflektor?

Ein Reflektor am Geschirr ist sehr wichtig, kostet ein paar Euro bewirkt aber für alle nur positives. Autofahrer kennen es, Fahrradfahrer ohne Licht und Katzenaugen sind im dunkeln nur schwer oder deutlich später erkennbar. Wenn wir die Paralelle ziehen wir ein Hund durch seine gerichte Körperhöhe relativ schlecht von Autos und Fahrradfahrer erkannt.

Um unserem geliebten und schutzbedürftigem Vierbeiner vor heranschnellenden Objekten wie Autos, Fahrrädern oder Inlineskater zu schützen ist es nicht verkehrt den Hund mit einem Refektor am Geschirr auszustatten. Ein Reflektor kostet in der Regel nur wenige Euro und kann einfach am Hundegeschirr befestigt werden, sorgt aber dafür das Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer den Hund schneller wahrnehmen. Die ideale Ergänzung zum Reflektor am Hundegeschirr ist es wenn man ein Leuchthalsband oder irdendetwas anderes leuchtendes am Halsband oder Geschirr befestigt.

Wir haben so einen kleinen Anhänder mit ein paar Leds den wir einfach am Halsband oder Geschirr befestigen. So wird der Hund in der Dunkelheit oder der Dämmerung sogar von Verkehrsteilnehmern wahrgenommen wird die keine eigene Lichtquelle (Fahrradfahrer ohne Licht – ja soll es geben 🙂 besitzen. Lesen Sie in unserem Leuchthalsband welches Halsband mit Leuchtfunktion im Vergleich gewonnen hat. Zusammengefasst: der Reflektor für das Hundegeschirr ist unerlässlich und sollte noch durch eine weiter Beleuchtung ergänzt werden (egal ob Leuchthalsband oder Leucht Anstecker für Hunde). Bitte machen Sie Ihren Hund nicht zum Weihnachtsbaum.

Wie gewöhne ich meinen Hund an ein Hundegeschirr?
  • Für Hunde Welpen:
    • Wir haben unserem Labrador gleich als er noch ein Welpe war immer vor dem Futter geben immer abwechseln sein Geschirr, sein Halsband und hin und wieder auch die Windel (unser Hund ist ein Weibchen) angezogen. Sie hat es super akzeptiert und wehrt sich heute eigentlich weder gegen das Hundegeschirr, das Halsband oder die Windel.
    • Hin und wieder sehen wir das sich unser Hund am Halsband oder am Geschirr mit der Pfote juckt (ist ja auch normal wenn da auf dem auf einmal was scheuert)
  • Für ausgewachsene Hunde:
    • Lassen Sie den Hund als erstes das Geschirr beschnüffeln, kein Hund der Welt will etwas an sich haben was er vorher nicht gerochen hat. Wir empfehlen genau so wie beim Welpen das Geschirr vor dem Fressen anzulegen und direkt nach dem Fressen wieder ab zu machen. Wenn der Hund das Geschirr beim Fressen akzeptiert hat kann der nächste Schritt der Gewöhnungsphase beginnen:
    • Nehmen Sie jetzt das Halsband das Sie bis jetzt verwendet haben und nehmen Sie zum Gassi gehen das neue Hundegeschirr mit. Tuen Sie jetzt das was Ihr Hund am liebsten mag (beim Labrador zum Beispiel apportieren) und ziehen Sie kurz vorher das neue Geschirr an, spielen oder trainieren Sie jetzt mit Ihrem Vierbeiner um Ihn nach dem Belohnungsspiel das Hundegeschirr wieder abzunehmen. Ihr Hund verbindet jetzt (genauso wie beim anlegen vor der Fütterung) das Geschirr mit etwas positiven und freut sich im besten Fall über das Anlegen weil er weiß das gleich etwas tolles passiert.
  • Video Geschirr richtig anlegen:
    • Wenn Sie keine Lust haben sich das alles durch zu lesen können Sie bequem das Video zur Gewöhnung an eine neue Leine / Geschirr anschauen:

Selfmade Hundegeschirr selber nähen:

Sind Sie Handwerklich begabt und haben einen Hund? Perfekt – dann mal auf durch die Wohnung und den Keller und folgende Materialien zusammen suchen:

  • Jeansstoff (alte Jeans)
    • hält super, kostet nichts und lässt sich gut waschen
  • Stoff mit Muster (soll ja auch schön aussehen)
    • dient nur als Verzierung, hat keine richtige Funktion
  • Nadel und Faden
    • alles geht dann doch nicht mit der Nähmaschine
  • Nähmaschine
    • noch nie genäht? Anleitung zum nähen gibt es im Video unter der Auflistung
  • Stahlringe
    • bitte stabile Stahlringe, auf keinen Fall Schlüsselringe nehmen, die biegen auf bei Belastung
  • eine Kaustange
    • das dem geliebten Vierbeiner beim zuschauen nicht langweilig wird

Die Kaustange geben Sie Ihrem liebsten Hund während Sie beginnen das Geschirr, nach dieser Anleitung, selber zu nähen.

Wenn Sie das Geschirr fertig genäht haben und uns ein Foto senden möchten freuen wir uns auf eine Einsendung von Ihnen.

Hundegeschirrhersteller:

Hier sehen Sie der Information halber einen Auszug der uns bekannten Hundegeschirr Hersteller. Wenn Sie selber Hundegeschirr Hersteller sind oder Sie besonders positive Erfahrungen gemacht haben so kontaktieren Sie uns und wir pflegen gerne den Fehlenden Hersteller mit ein.

  • Karlie
  • Knuffelwuff
  • Trixie
  • Hunter
  • Niggeloh
Weitere Hundegeschirr Tests, Verlgleiche und Berichte:

Fazit

Ein Hundegeschirr ist besser als ein Halsband da es den Hund in angespannten Situationen nicht am Hals stranguliert sondern die Kraft gleichmäßig auf den Körper und die Brust verteilt. Es gibt aber auch Situationen in denen ein Geschirr nicht gut ist.

Like, teile und kommentiere jetzt unsere Hundepark Seite